Dein YIN Yoga Wochenende im Spätsommer

Beschreibung: C:\Users\Anja\Downloads\facebook_1580323813932.jpg

.

Wann:    Freitag -Sonntag 28. -30. August 2020,

              Freitag 17.00 bis Sonntag 11.00 Uhr

Wo:       Grüne Oase 14656 Bredow/Brieselang

.

Der Spätsommer, das Erde Element – Das goldene Zentrum in Dir

Der Spätsommer – ist keine  wirkliche Jahreszeit im eigentlichen Sinn, sondern eine Übergangszeit.

Die Glut der Hitze des Sommers wird zur milden Wärme, die Früchte der Erde sind reif und stehen vor der Ernte. Erntedankfeste sind getragener und besinnlicher als die ausgelassenen Vergnügungen des Sommers.

Spätsommer steht  in Verbindung, als die Zeit der warmen, goldenen Tage, der Fülle, der Ernte und des Einsammelns.

In unserem Körper manifestiert sich das Element Erde in unserem Bauch, den Organen Magen und Milz und dem Mund.

* Element:   Erde

* Meridiane:  Milz- und Magenmeridian

* Qualität:  geben und nehmen, zentriert, verwurzelt,  Selbstfürsorge                

Es geht ums Ernähren. Nur wenn ich gut für meine Erde und für mich sorge, kann ich auch für andere gut sorgen. Im Gefühlsbereich erzeugt die Energie der Erde die Sorge, im Geist Gelassenheit, Einsicht und Vernunft.

Die Farbe der Erde ist ein sattes Gelb, der ihr entsprechende Geschmack ist süß. Im menschlichen Körper wirkt das Qi (Energie) der Erde am stärksten am Nachmittag.

Ist das Erd-Element ausgeglichen, ist man stabil, in sich ruhend, geerdet, ausgeglichen, mitfühlend. Man fühlt sich in seiner Haut wohl und kann sich schnell an neue Situationen oder Umgebungen anpassen.

Ist das Erd-Element gestört, fühlt man sich unausgeglichen, heimatlos, verloren oder unsicher. Das Erd-Element wird durch Klänge harmonisiert.

An unserem Wochenende, in der Grünen Oase, inmitten der Natur, wollen wir gut für unser goldenes Zentrum in uns sorgen.

Mit ausgleichenden Yin Yoga Sequenzen am Morgen und Abend.  Mit einem darauf abgestimmten  vegetarischen Bufett am Samstagabend, das wir gemeinsam zubereiten und in geselliger gemütlicher Runde verspeisen.

Klänge von Klangschalen und Gongs werden dich auf diesen Prozessen begleiten und dich noch tiefer zu dir spüren lassen.

Im Steinkreiss lernst du Kraft aufzutanken und findest dein seelisches Gleichgewicht.

Eine durch Elvira angeleitete Meditation bei den speziell ausgebildeten Kaltbluthengsten wird dich auf eine Reise zu deinem Kraftort führen.

Die ganz persönliche Klanganwendung, in der du selbst Klangschalen unter Anleitung ausprobieren und anwenden kannst, wird dich noch näher mit den Klängen verbinden. 

Vor allem aber die wunderbare Natur des Spätsommers und viele ruhige Plätzchen und Oasen auf der Farm laden dich immer wieder auch ein, dich ganz für dich zurückzuziehen.

INFORMATIVES:

Seminarort:

Grüne Oase GmbH Zur Grünen Oase 14656 Brieselang OT Bredow

www.stutenmilchfarm.de

Das Seminar findet statt, wenn sich mindestens 10 Teilnehmer für die komplette Zeit angemeldet haben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf:  12

Wer leitet das Seminar?

Anja Hoedt

Yogalehrerin, zertifiziert

Peter Hess Klangmassagepraktikerin

Raum für Yoga und Klang

www.anjaHoedt.de

Elvira Hagen

Heilpraktikerin für Mensch u. Tier, Mediatorin, Klangtherapeuthin

www.stutenfilchfarm.de

Ausgleich:   250,00,- EUR    

Nicht enthalten sind die Kosten für Übernachtung und Verpflegung.

Übernachtungsmöglichkeiten sind auf der Farm vorhanden. Sie können in einem der achteckigen, ökologisch gebauten Holzhäuser, die mit einer kompletten Küche ausgestattet ist, wohnen. Eure Zimmerreservierungen bitte direkt an Elvira Hagen Grüne Oase richten. Die Bezahlung der Unterbringung erfolgt dann direkt vor Ort.

EZ  pro Nacht/Person    30,- EUR

DZ pro  Nacht/Person   26,- EUR

Inkl. Bettwäsche und Handtücher

Gruppenraum inkl. Matratze + Laken   20,-EUR  pro Nacht und pro Person

Deine Anmeldung gilt als verbindlich und damit wird auch gleichzeitig die Zahlung der Seminargebühr fällig.

Ich freue mich gemeinsam mit dir in die warmen und goldenen Tage des Spätsommers körperlich, mental und ganz bewusst einzutauchen.

Herzlichst,

Anja Hoedt